Was ist Yoga?

Psychisches Modell im Yoga | Hypnosepraxis - David Römmler

Yoga ist mehr als physisches Training. Maharishi Patanjali (ca. 400-200 B.C.) gibt uns in seinem "Yoga Sutra" eine klare Definition:

योगश्चित्तवृत्तिनिरोधः ॥२॥

yogaś-citta-vr̥tti-nirodhaḥ ॥2॥

Bedeutung: Yoga (yogaś) ist das Zuruhebringen (nirodhaḥ) der Fluktuationen/Modifikationen (vr̥tti) des Bewusstseins (citta).

Deutung und Erklärung von Dr. Omanand Guruji (Paramanand Yoga Institute Indore):

  • Going beyond the movements of mind is Yoga.
  • No thoughts is Yoga.
  • No mind is Yoga.
  • Mastery of thoughts is Yoga.

Der Begriff „Mind“ ist in der Philosophie/Psychologie des Yoga etwas anders besetzt. Für ein besseres Verständnis der Philosophie/Psychologie des Yoga empfehle ich folgende, hervorragende Webseite: www.swamij.com

 

Der Buddhismus sagt: Leid ist Teil des Lebens!

Yoga sagt: Du kannst jetzt innerlich frei sein!

Beides stimmt. Jeder Mensch kann innere Freiheit, innere Unabhängigkeit, Zufriedenheit und Sein im wahren Selbst erleben. Der Menschheit wurden mit Yoga und Hypnose machtvolle Werkzeuge geschenkt, um mentale Hindernisse aufzulösen und den Geist zu rekonditionieren, damit jeder einzelne Mensch mehr Freiheit und innere Unabhängigkeit, innere Zufriedenheit und Sein im wahren Selbst erfahren kann.

Hypnose Coaching ist die perfekte Ergänzung für alle Yoga Stile und Praktiken, in denen emotionale Probleme zum Vorschein kommen können – wie beispielsweise bei intensivem Pranayama und Yin Yoga.

Die Mission in Yoga und Hypnose: Den Geist zur Ruhe bringen!

 

Yoga kann von jedem Menschen praktiziert werden!

Die größte Schwierigkeit, der wir als Gesellschaft beim Versuch Yoga der allgemeinen Öffentlichkeit näher zu bringen gegenüberstehen, ist die allgemeine Wahrnehmung von Yoga in den Medien. Denn die Menschen bekommen alle ihre Informationen aus den Medien. Und wenn auf den Titelseiten der Magazine Models komplizierte Asanas ausführen und dabei auch noch superdünn und flexibel aussehen, wird dabei ein Bild kreiert, welches dazu führt, dass Yoga in der Öffentlichkeit als etwas Kompliziertes wahrgenommen wird. Als etwas das nur für Zirkusartisten oder ähnliche Leute gedacht ist. So denken die Menschen, dass sie nicht flexibel genug sind für Yoga, oder nicht dünn oder jung genug.

Das alles sind Missverständnisse, denn Yoga kann von allen Menschen praktiziert werden. Vielleicht wird die Praxis auf ein bestimmtes Set von Asanas begrenzt sein, doch Yoga kann fast jede/r machen. Yoga geht mit Senioren und auch mit Kleinkindern – Geist-Körper-Koordination, Achtsamkeit, Gegenwärtigkeit, meditative Übungen. Dies trifft übrigens auch auf alle medizinischen Patienten zu, unabhängig von Einschränkungen oder Störungen. Hier spricht man dann von therapeutischem Yoga.

previous arrow
next arrow

Slider